MRMCD 2017

»Jabber/XMPP: Instant Messaging selber in die Hand nehmen«
2017-09-02, 13:30–14:20, Ziergarten

Der Vortrag ist eine aktuelle Zusammenfassung rund um das Thema XMPP. Angefangen wird mit der Frage warum wir dezentrale Kommunikationsprotokolle wie XMPP brauchen gefolgt von einer groben Einführung darin wie XMPP funktioniert. Da der durchschnittliche Besucher der mrmcd jedoch schon einmal von XMPP gehört hat geht es im Hauptteile über die Neuerungen die XMPP in den letzten Jahren erfahren hat und einem Ausblick darauf wie es weitergehen wird. Abschließend gibt es noch Hinweise dazu, was man tun muss um selber mit XMPP anzufangen.

Instant Messaging als Kommunikationsform gewinnt zunehmend an Bedeutung. Umso gefährlicher ist es, dass wir uns bei dieser Kommunikation zunehmend in die Abhängigkeit einiger weniger Monopolisten begeben. Die Einführung von Ende-zu-Ende Verschlüsselung ändert nichts daran, auf Gedeih und Verderb einem Konzern ausgeliefert zu sein, für den die Benutzer Ware statt Kunden sind. Ein Wechsel von Whatsapp zu anderen zentralisierten Diensten wie Signal, Telegram oder Threema verschiebt das Problem jedoch nur, solange diese Alternativen nicht untereinander kompatibel. Mit XMPP gäbe es einen Standard mit dem die Dienste verschiedener Hersteller kompatibel gemacht werden könnten. Da die bekannten Hersteller dies allerdings nicht wollen - und auf Grund ihres Geschäftsmodells auch nicht können - müssen wir die Sache selber in die Hand nehmen und unsere eigene IM-Infrastruktur schaffen. Doch ist XMPP das Richtige Werkzeug für diesen Job? Was hat sich in der XMPP-Entwicklung innerhalb der letzten Jahre getan? Was gibt es noch zu tun? Wie kann ich selber einsteigen?